fotolia.com/MarinaRohrbach

Wissenslücken zu Zahnspangen

So unbeliebt der Besuch beim Zahnarzt ist, so beliebt sind Zahnspangen. In Österreich gab es die Gratiszahnspange sogar als Wahlkampfzuckerl. Natürlich wollen alle schöne Zähne, aber das Wissen darüber, was Zahnspangen nutzen oder anrichten können, ist mangelhaft.

Die Zahnspange hat ihren Dienst erfüllt, Liv, 15 Jahre alt, lächelt mit mehr Selbstbewusstsein und geraden Zähnen. Liv hat die langwierige Behandlung mit der Zahnspange durchgestanden, doch jetzt hat sie Angst, ob die Zähne so schön ausgerichtet bleiben. Was wenn sie sich wieder in alle Richtungen verschieben?

Das Gebiss auf Schiene halten

Auf dem englischsprachigen Cochrane-Blog erzählt Liv von ihrer Leidensgeschichte und von ihrer Neugier: Sie hat nach der eigentlichen Zahnspange eine Plastikschiene (?) bekommen, das ihre Zähne langfristig in Position halten soll. Einige ihrer Freundinnen haben andere Zahnspangen mit Draht bekommen. Livs Plastikspange macht häufig Probleme, sie passt bald nicht mehr und geht gelegentlich kaputt. Ihre Freundinnen haben weniger Schwierigkeiten.

Liv will verständlicherweise wissen, ob ihre Plastikspange überhaupt die richtige Behandlung war. Die gleiche Frage versuchte ein Team von Cochrane in einem Review zu beantworten. Doch die Suche nach einer Antwort verläuft enttäuschend.

Zwar wurden 15 Studien in den Review eingeschlossen, aber es lassen sich nur sehr wenige Empfehlungen aus den Daten ableiten; so ist es für den geraden Biss vermutlich egal, ob eine Plastikspange den ganzen Tag getragen wird oder nur zeitweise.

Aber Liv hätte eigentlich gerne noch viel mehr gewusst: Welche Spange hält die Zähne am besten gerade, ist einfach zu reinigen, komfortabel und haltbar? Auf keine der Fragen liefern Studien derzeit eine befriedigende Antwort.

Den Spangen auf den Zahn fühlen

Trotzdem gibt es noch ein Ergebnis: Zahnspangen sind in den Blick der Forschung geraten. Denn nicht nur, wenn es darum geht, wie die Zähne anschließend auf Schiene gehalten werden, sondern ganz allgemein bei Zahnspangen, klafft eine große Lücke. Zwar wissen wir viel über die eingesetzte Technik bei Zahnspangen, aber so gut wie nichts über ihre Langzeitwirkung. Welche Spange erzielt in welchem Zeitraum die besten Ergebnisse und hat die geringsten Nebenwirkungen? Wie wirken sich die Spangen auf Karies aus, welche anderen Probleme können sie verursachen?

Und über alle dem steht noch eine ganz andere Frage: Wann ist eine Spange überhaupt notwendig? Der Erfolg der Zahnspangen beruht auf einem schnellen und offensichtlichen Effekt: Zahnregulierungen werden in erster Linie aus ästhetischen Gründen gemacht und der Erfolg ist: Schiefe Zähne stehen wieder gerade. Welche gesundheitlichen Auswirkungen das hat – im Guten wie im Schlechten – ist noch viel zu wenig erforscht.

 

Autoren: Liv Chapman (evidentlycochrane.net), Jörg Wipplinger

Wie verständlich fanden Sie diesen Artikel?

Klicken Sie auf einen Stern, um den Artikel zu bewerten.

Durchschnittsbewertung: / 5. Anzahl an Bewertungen:

Wir freuen uns über Rückmeldung von Ihnen!

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere