Helfen E-Zigaretten beim Rauchstopp?

Jeder 6. Raucher möchte aufhören zu rauchen. Eine Reihe von Hilfsmitteln, wie Nikotinpflaster, -kaugummi oder elektronische Zigaretten sollen den Ausstieg erleichtern. Ein Cochrane-Review hat bereits 2014 untersucht, ob elektronische Zigaretten (E-Zigaretten) einen effektiven Rauchstopp unterstützen können und eine sichere Begleitmaßnahme sind. Inzwischen existieren fast doppelt so viele Studien zum Thema, sodass der Cochrane-Review aktualisiert werden konnte.

Als Alternative zur „richtigen“ Zigarette bieten viele Hersteller seit 2006 E-Zigaretten an, die entweder  gängigen Zigaretten nachgebildet sind oder aussehen wie stiftähnliche Elektrogeräte. Weiterlesen

Zinkanreicherung gleicht Mangel nicht aus

Reis, Getreide, Mais: Menschen in Entwicklungsländern ernähren sich hauptsächlich von diesen Grundnahrungsmitteln. Das klingt gesund, ist es aber nicht, denn besonders Kleinkinder und Frauen entwickeln aufgrund der einseitigen Ernährung einen Zinkmangel.

Zink ist ein wichtiges Spurenelement und spielt eine wichtige Rolle, besonders um bei Kleinkindern das Immunsystem zu stärken, Weiterlesen

Arbeit in der Natur – gut fürs Seelenheil?

Bäume pflanzen, Blumen pflegen, Wege verbessern: Aktivitäten in der Natur sind gut für Körper und Geist, so die bisherige Annahme. Ein Cochrane-Review hingegen zeigt: dafür gibt es bisher keinen eindeutigen Nachweis.

Eine Reihe von Vorsorgeprogrammen basiert auf der Annahme, dass Aktivitäten zur Verbesserung von Natur und Umwelt positive Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit von Erwachsenen haben. Weiterlesen

Rauchverbote_jw

Schützen die nationalen Rauchverbote die Nicht-Raucher?

Seit Irland 2004 in allen öffentlichen Gebäuden das Rauchen verboten hat, sind viele europäische Nationen mit ähnlichen Gesetzen dem Tabakkonsum zu Leibe gerückt. Ein Hauptargument ist der Schutz der Nicht-Raucher.

Der aktualisierte Cochrane Review ist eine umfassende Bilanz zur gesundheitlichen Auswirkung der nationalen Rauchverbote: 77 Studien aus 21 Ländern wurden eingeschlossen. Sie erlauben es nun auch, Aussagen zu den Folgen der Gesetze auf die Passiv-Raucher zu machen. Weiterlesen

cc Pixabay

Händewaschen schützt vor Durchfall

Händewaschen ist vermutlich eine der einfachsten vorbeugenden Gesundheitsmaßnahmen. Antibakterielle Seife ist dafür nicht notwendig.

Manchmal werden Genies von Anfang an bejubelt, manchmal aber auch für verrückt erklärt. Ignaz Semmelweis hat mit seiner simplen Idee, dass sich Ärzte vor einer Behandlung die Hände waschen sollten, viele Leben gerettet – wurde zuerst aber von seinen Kollegen dafür verspottet. Weiterlesen