Sommerfotografie

Regelschmerzen – was hilft wirklich?

Um Menstruationsschmerzen zu lindern scheint es Tipps und Theorien jeglicher Natur zu geben. Von langfristiger Hormontherapie über Stressvermeidung bis zur Wärmeflasche ist alles dabei. Wie groß der Nutzen der jeweiligen Behandlungen ist, ist oft nicht klar. In Cochrane Kompakt gibt es Informationen in deutscher Sprache zu verschiedenen Therapien bei Menstruationsschmerzen.

Weiterlesen

Aus Mangel an Beweisen – was tun mit widersprüchlicher Evidenz?

Widersprüchliche Evidenz begegnet uns in den meisten Forschungsgebieten. Hypothesen werden aufgestellt und wieder verworfen oder durch neue Hypothesen ersetzt. Leider betreffen unterschiedliche oder gegensätzliche Schlussfolgerungen nicht nur Forscher in ihrem Elfenbeinturm, sondern können, im wahrsten Sinne des Wortes, schwerwiegende Konsequenzen für alle haben.

Theorie trifft Praxis

Fast täglich werden Bürger, Patienten, Ernährungsberater, Ärzte und politische Entscheidungsträger mit neuen Studienergebnissen konfrontiert, die für die eine oder andere Richtung sprechen. Heute so, morgen so. Die daraus entstehende Verwirrung kann leicht in Resignation umschlagen. Man weiß nicht mehr, was man glauben soll, oder was richtig ist. Ein Beispiel: Bezüglich der Zuckeraufnahme durch Softdrinks, gibt es (mindestens) zwei Aussagen. Hier die vereinfachte Version: Softdrinks machen dick (Am J Clin Nutr. 2014 Jul;100(1):65-79) und Softdrinks machen nicht dick (BMJ 2013;346:e7492). Weiterlesen

schlangen_pixabay

Von der Schlange gebissen: weltweiter Gegengift-Vorrat geht zur Neige

Manche medizinische Behandlungen sind so offensichtlich wirksam, dass eine wissenschaftliche Überprüfung im Rahmen von randomisierten, kontrollierten Studien nicht sinnvoll erscheint. Es wäre unethisch, einem Teil der Studienteilnehmer die wirksame Therapie in einer klinischen Vergleichsstudie vorzuenthalten. Dazu gehören Gegengifte, die Patienten nach dem Biss einer Giftschlange möglichst schnell verabreicht werden.

In einem im Juni veröffentlichten Cochrane Review konnte entsprechend auch keine randomisierte Studien gefunden werden, die die Wirksamkeit von Gegengiften bei einer der tückischsten Folge von Schlangenbissen untersucht hätte, einem Totalausfall der Blutgerinnung (sogenannte Verbrauchskoagulopathie). Weiterlesen

Kaffee_pixabay

Koffein: Genussmittel und Medikament?

Tee und Kaffee werden weltweit getrunken, die Wirkung von Koffein kann theoretisch massiven Einfluss auf die Gesundheit sehr vieler Menschen haben.

Dieser Text kann überhaupt nicht gelingen. Es ist noch ziemlich früh und ich hatte noch keinen Kaffee. Und wie bei vielen Menschen ist für mich ein Start in den Tag ohne den Koffeinlieferant beinahe undenkbar. Für alle, die ihren Kaffeekonsum ebenso wenig im Griff haben wie ich, ist natürlich interessant, was über die gesundheitlichen Auswirkungen von Koffein inzwischen bekannt ist. Weiterlesen

Gehört Honig in die Hausapotheke?

Milch mit Honig ist ein altes Hausmittel gegen Halsschmerzen. Aber das „flüssige Gold“ hat vielleicht noch weitere heilsame Eigenschaften…

Bereits in der Antike wurde Honig als Nahrungsmittel, Schönheitsprodukt und als Medikament verwendet. Ihm wurden eine Reihe von magischen Wirkungen zugeschrieben; den aus vergorenem Honig hergestellten Met bezeichneten unsere nordischen Vorfahren als Trank der Götter. Auch heute liest man, dass Honig zur Behandlung von Allergien, zum Kampf gegen Entzündungen, zur Verbesserung des Gedächtnisses und des Schlafes, als Mittel bei Schuppen und zur Heilung von Wunden eingesetzt werden kann. Weiterlesen