Helfen Patienteninformationen gegen unnütze Antibiotikagabe bei Erkältungen?

Bei fiesem Husten und Kratzen im Hals wollen viele Betroffene ein Antibiotikum einnehmen, weil sie denken, dies würde ihnen am besten und am schnellsten helfen. Dass Antibiotika bei Infektionen der oberen Atemwege meist nutzlos sind, wissen die wenigsten. Umso unzufriedener sind viele mit der ärztlichen Behandlung, wenn sie keines bekommen. Was kann man da tun?

Erkältungen mit Husten, Schnupfen, Halsschmerzen und vielleicht auch Fieber können sich bedenklich schlimm anfühlen, sind aber meist relativ harmlos und bessern sich nach ein paar Tagen von selbst. Weiterlesen

cc Pixabay

Händewaschen schützt vor Durchfall

Händewaschen ist vermutlich eine der einfachsten vorbeugenden Gesundheitsmaßnahmen. Antibakterielle Seife ist dafür nicht notwendig.

Manchmal werden Genies von Anfang an bejubelt, manchmal aber auch für verrückt erklärt. Ignaz Semmelweis hat mit seiner simplen Idee, dass sich Ärzte vor einer Behandlung die Hände waschen sollten, viele Leben gerettet – wurde zuerst aber von seinen Kollegen dafür verspottet. Weiterlesen

Echinacea_Carolin Feneberg

Echinacea: Sonnenhut gegen Erkältungen

Wenn die Sonne sich seltener blicken lässt und die Husten- und Schnupfenzeit beginnt, greifen viele zu Sonnenhutpräparaten. Ist davon Hilfe zu erwarten?

Das Trendaccessoire im Herbst ist das Taschentuch. Wer keine Grippe hat, hat zumindest einen Schnupfen. Wenn die Erkältungszeit Hochsaison hat, ist auch wieder die Zeit der Hausmittel und Vitaminbomben. Weiterlesen